Pleskserver und den DNS Server richtig einrichten

Seit dem ich einen Server habe möchte ich eingestellt umsetzen, wie die eigene Cloud, WordPress Blog, Statistik Tool Piwik und solr zum indexieren aufzusetzen. Nachdem dies nun alles fertig eingerichtet ist mache ich mich nun an die E-Mails.

E-Mails? Aber das ist doch mit Plesk 12 fertig eingerichtet, würde man jetzt sagen. Aber da geht noch mehr. Beispielsweise die Validierung durch DKIM und SPDIF. Und das beschreibe ich hier einmal, auch damit ich es nicht vergesse.

Plesk Domain Template

Schritt 1

Benutzt für diesen Schritt das DNS Template und wendet dieses nach dem editieren auf alle Domains an.
Das Template muss wie auf dem Bild zu sehen angepasst werden. Macht einen neuen Eintrag mit dem Wert NS = sns.serverkompetenz.de.

Schritt 2

Dann müsst ihr in den Reselleraccount mit der Domain wechseln und auf Domain-Update gehen.
Dort dann das Profi-Setup auswählen und in das folgende Formular, welches ihr unten seht, als primärer DNS Server eure Subdomain eintragen. In meinem Fall war das ns1.larsmueller.net als zweiten Server nutze ich den von Strato. sns.serverkompetenz.de

Einstellungen der DNS Server

Wenn alles eingetragen ist geht auf Check und anschließend auf Update. Im Anschluss dauert das verteilen der Änderungen an die weltweiten DNS Server bis zu 24 Stunden.

Bei meiner Plesk Installation musste ich in der Firewall den Port 53/TCP und 53/udp freigeben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: