Ariac als Dämon laufen lassen

Hab mal wieder was aus der Linux Ecke.  Aria2c hatte sich nach einem Server reboot verabschiedet. Dies habe ich nun behoben und so läuft der OCDownloader wieder ordnungsgemäß.

Dies waren die nötigen Schritte.

Sicherstellen das Aria2 installiert ist.

Als nächstes einen seperaten user erstellen damit nicht alle per root läuft.

sudo /usr/sbin/useradd -d /var/aria2 -m -g aria2 -s /bin/bash aria2

 

anschliessend eine Service Datei erstellen

sudo nano /usr/lib/systemd/system/aria2.service

 

[Unit]
Description=aria2 Service
Requires=network.target
After=dhcpcd.service

[Service]
Type=forking
User=aria2
Group=aria2
EnvironmentFile=/etc/aria2.conf
WorkingDirectory=/var/aria2
ExecStart=/usr/bin/aria2c $ARIACMD
ExecReload=/usr/bin/kill -HUP $MAINPID
RestartSec=1min
Restart=on-failure

[Install]
WantedBy=multi-user.target

 

und mit folgender neu erstellten  Datei die Konfiguration des Daemon erstellen.

sudo mkdir /etc/aria2 && nano /etc/aria2/aria2.conf

 

 

#!/bin/sh

AHOME=/var/aria2
ARIASESSION=$AHOME/aria2.session
ARIACMD="--enable-rpc -D"
EXTRA_ARGS="--max-overall-download-limit=100k  --max-overall-upload-limit=5k \
--rpc-allow-origin-all  --rpc-listen-all --min-split-size=1M \
--bt-min-crypto-level=arc4 --save-session-interval=180"

 

Danach systemctl start aria2.service ausführen und sehen ob alles läuft.

Aria2 läuft richtig als daemon

 

Quelle: https://www.digitalocean.com

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: